. . . illig.international

Vermögen

vermögensbildende Leistungen
IDEEN BANK
Walkmühle Wiesbaden 5. Mai 2010

 

 

 

Was vermögen wir mit unserem Vermögen

Was ist möglich, wenn wir unmögliches fordern.

Was ist möglich, wenn alles möglich ist.

 

Ein Stück zur Wertediskussion in Zeiten des ersten globalen Banküberfalls.

 

Künstlerverein Walkmühle in Wiesbaden

05. Mai 2010
20 Uhr

 

vermoegen-moegen.jpg

 

 

anfang.jpg

 

 

ausschnitt.jpg

 

 

knuellen.jpg

 

 

blaetter.jpg

 

 

knuellen2.jpg

 

 

filmarbeit.jpg

 

 


Wir möchten zeigen, was man in Zeiten nach dem ersten globalen Bankraub alles mit Vermögen zu tun vermag, wenn man es vermag Vermögen zu mögen statt zu vernichten.

 

Dazu haben wir  kurze Informationen über vermögenswirksame Leistungen bereitgestellt. Dabei werden Sie auch den Ablauf des Veranstaltung inklusive aller Risiken und Nebenwirkungen erkennen können.

Wir haben bei all dem natürlich streng an die derzeit gültigen allgemeinen Geschäftsbedingungen im internationalen Bankgeschäft gehalten und gehen also auch hier davon aus, dass die Gewinne privatisiert werden (also uns Künstlern als letzte Privatmenschen zugute kommen) während die marginalen Gefahrenpotentiale aufgrund der Sozialverpflichtung des Eigentums der Allgemeinheit anheim fallen.

 

Nach der kurzen Einführung, einer kleinen Vorleistung von Ihnen und einem Impulsreferat von uns reichen wir einen kleinen Imbiss und etwas Alkohol, das treibt den Sauerstoff vom Hirn in den Magen verringert somit die intellektuelle Durchdringung der problematischen Materie, während der Alkohol zugleich die angemessene Risikobereitschaft erhöht.

Während unseres kleinen Arbeitstreffens sind sie nun angehalten Ihre Vorleistung zu erbringen und die vor Ihnen liegenden so natürlich, unschuldig und hoffnungsvoll daliegenden Papierstapel von nutzlosem DIN A4 Papier in hochverzinsliche Millionenknüller zu verwandeln.

 

Bitte beginnen Sie jetzt.!
Sie sollten schon multitaskingfähig sein.

Also essen, trinken, knüllen reden, zuhören und schon mal ein paar Gedanken machen, was man mit den geknüllten Papieren anstellen könnte.


 


Dies ist ein leeres, zerknülltes, nutzloses Papier

Dies sind 1000 leere, zerknüllte, nutzlose Papiere,
1000 mal 1000 ist eine Million

Stellen Sie sich vor:
jedes dieser leeren, zerknüllten, nutzlosen Papiere
ist eine Million wert . . .

Für jeden eine Million

Jetzt stellen sich bitte vor,
wenn jedes dieser EINTAUSEND leeren, nutzlosen, zerknüllten Papiere eine Million wert ist, also 1000 mal 1000 mal 1000
DANN liegt hier eine Milliarde rum !

Eine Milliarde von 5, 10, 50, 100 oder 500 Milliarden . . .
Was man damit machen kann . . .

 

Man kann:
Abwracken von Autos prämieren
Boni für Investmentbanker finanzieren
Bankrotte Hypothekenbanken sanieren

 

Man könnte allerdings auch ganz anderes tun,
wie dieses Förderungs-ABC zeigt:

 

 

Man könnte:

Akademien gründen

Artisten in der Zirkuskuppel beraten

Apfelsaftschorle kostenlos anbieten
(ca. 30 000 Gläser für jeden Bundesbürger) bei: 1€/l und 0,2l/Glas

 

Man könnte:

Bildungsprojekte fördern

Brutto gleich Netto bezahlen

Breakdance statt Steuererklärungen machen

 

 

Man könnte:

Cremetorten für alle backen

Crashtests mit sämtlichen Panzern durchführen

Clerasil in 100 Liter Flaschen an Teenager verschenken

 

Man könnte:

Dachflächen begrünen

Dadagedichte als Bundestagsdrucksachen versenden

Devisenbanker 480 Mrd. 1€ Jobs erledigen lassen

 

 

Man könnte:

die Esskultur verbessern
und alle Fastfoodrestaurants in Speisezimmer für gesundes Essen verwandeln


Man könnte:

Für jedes alte Auto 100 € zahlen

Für jedes Kind 2500 € zahlen


Man könnte:

Großes wagen statt Kleinwagen fördern

Grundeinkommen einführen


Man könnte:

Hoffnung als Prinzip entdecken

Hartz 4 durch Humboldt hoch 2 ersetzen

 

Man könnte:

Internet für alle öffentlich frei zugänglich machen

 

Man könnte:

Jedem Bundesland 30 Mrd. schenken

Jedem Bürger 6000 € schenken

Jedem Eskimo einen Kühlschrank schenken

 

Man könnte:

Kleinsparer groß fördern

 

Man könnte:

Landschaftsgärten anlegen

 

Man könnte:

Mondscheintarife tagsüber anbieten

 

Man könnte:

Notgroschen in Vermögen verwandeln

 

Man könnte:

Orientierungslose Banker als Pfadfinder ausbilden


Man könnte:
Praxisgebühren an alle Patienten zahlen

 

Man könnte:
Quarktaschen für Geldtransporte ins Ausland zur Verfügung stellen

 

Man könnte:
Rechenschaftsberichte nachrechnen

Robin Hood Gruppen zur gesellschaftlichen Umverteilung gründen

Man könnte:
Sonderfonds einrichten
Sonderfonds für die Enterbeten
Sonderfonds für die Witwen und Waisen
Sonderfonds für die Wellensittichzüchter
Sonderfonds für Sonderfonds
Sonderfonds für Sonderfonds die Sonderfonds fördern


Man könnte:
Talkshowteilnehmern Schweigegeld anbieten

 

Man könnte:
Umweltschutz auch als ästhetische Aufgabe betreiben

 

Man könnte:
Volksbanken fürs Volk gründen
Visionsworkshops für Entscheidungsträger einrichten

 

Man könnte:
Währungshüter als Währungshüter beschäftigen

 

Man könnte:

X-Chromosmen fördern

Xylophonmarathons veranstalten

Xerokopien von Sachverständigenberichten als Malgrund benutzen

 

Man könnte:
Yukka-Palmen in ihr Ursprungsland zurückschicken

 

Man könnte:

Zinseszinsrechenkurse kostenlos für alle veranstalten

Zierfischen schlechtes Benehmen beibringen

Zukunftsgärten anlegen

 

Man könnte    Man könnte          Man könnte 

Sie könnten: . . .
und Sie können


SIE KÖNNEN
bestimmen, was man mit vielen Milliarden getan werden könnte

warten sie nicht auf unverschämte Forderungen von Spekulanten und Bankern

entwickeln Sie jetzt eigene Vorschläge
was mit IHREM Vermögen alles zu geschehen vermag

 

Machen sie einen konkreten Vorschlag
„Bildung fördern“ – „Gutes Tun“ - „Die Welt retten“
reicht nicht aus

 

KONKRET 

was wollen Sie tun?
Wieviel kostet das ?
(bitte großzügig schätzen nur glatte Milliardenbeträge bitte)

Sie nehmen das Geld vom Tisch,
Wir schreiben die Idee und die geschätzten Kosten auf

 

Bitte schön!
Bedienen sie sich räumen SIE die Milliarden ab